Freizeiten

Mit uns unterwegs

Die Freizeiten ermöglichen Gemeinschaft. Gemeinschaft entsteht nicht von selbst. Es braucht dafür Anregungen und Anreize, Gelegenheiten sich kennen zu lernen und gemeinsame Erlebnisse. Zusammen durchgestandene Schwierigkeiten schaffen Verbundenheit, deshalb setzt Evangelische Jugend auf Freiwilligkeit und auf Verbindlichkeit aller Beteiligten.

Die Freizeiten werden gründlich geplant, mit Sorgfalt durchgeführt und intensiv nachbereitet. Ferner sind sie – unabhängig jedweder religiösen Zugehörigkeit – für alle Kinder und Jugendlichen gleichermaßen offen.
Das erfordert, den Kostenrahmen von Freizeiten für die jungen Menschen so niedrig zu halten, dass alle mitfahren können. Das Einwerben der möglichen Zuschüsse sowie die Ausrichtung der Reiseziele an den finanziellen Möglichkeiten der potenziellen Teilnehmerinnen und Teilnehmer beugen einer sozialen Ausgrenzung vor.

Ein Betreuungsschlüssel von einer Mitarbeiterin/einem Mitarbeiter auf, in der Regel, zehn Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer ist Voraussetzung dafür, dass die Belange der Freizeitteilnehmerinnen und -teilnehmer im Blick behalten werden.

Untereinander auftretende Konflikte werden thematisiert und in der Gruppe miteinander bearbeitet. Dadurch erlernen die Freizeitteilnehmerinnen und -teilnehmer viele soziale Kompetenzen, die für das alltägliche Leben von Bedeutung sind. Kooperation, Gemeinschaft erleben und gestalten, Konfliktfähigkeit, soziales und gewaltfreies Handeln werden besonders angesprochen.

Zu den Schwerpunkten der Freizeiten der Evangelischen Jugend gehört das soziale Lernen, d. h. das Einüben gegenseitiger Rücksichtnahme, das Aufeinanderachten, der gewaltfreie, antisexistische und antirassistische
Umgang miteinander.

Teilnahmebedingungen

Mit der Online-Anmeldung werden unsere Reisebedingungen anerkannt und die Bereitschaft erklärt, den Weisungen der Freizeitleitung zu folgen. Wer sich oder sein Kind anmeldet, erkennt an, dass es sich um eine christliche geprägte Veranstaltung handelt. Aktionen, Begegnung und Besinnung sind Schwerpunkte des Programms. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin erklärt sich bereit, sind in die Gruppengemeinschaft einzufügen.


Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt online und ist verbindlich, sobald 50 % des Teilnahmebeitrages auf unser Konto eingegangen sind. Nach dem Anmeldeschluss versenden wir eine Anmeldebestätigung mit genauen Angaben zur Freizeit bzw. zum Seminar.


Freizeitpreis

Der Teilnahmebetrag ist so kalkuliert, dass wir allen Teilnehmenden ein ansprechendes und vielseitiges Programm bieten können. Vom veröffentlichten Preis sind zu erwartende Zuschüsse schon abgezogen. Teilnehmende, die nicht aus dem Ev.- luth. Kirchenkreis Aurich kommen, müssen den kirchl. Zuschuss in Höhe von 6,-- €/Tag selbst zahlen. Auf Anfrage gewähren wir Geschwisterkindern eine Ermäßigung. Aus Kostengründen muss niemand zu Hause bleiben! Wenden sie sich für eine Ermäßigung an den Kreisjugenddienst. Falls die eingeplanten Zuschüsse nicht eingehen, sind dem Kreisjugenddienst Preisänderungen vorbehalten!


Rücktritt/Abmeldung

Der Rücktritt von einer Maßnahme muss mindestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn erfolgen. In jedem Fall des Rücktritts kann der Veranstalter, Kirchenkreisjugenddienst Aurich, unter der Berücksichtigung nicht anfallender Unkosten folgende Pauschalentschädigung geltend machen:
- Abmeldung bis 30 Tage vor Beginn: 15 % des Reisepreises
- Abmeldung bis 14 Tage vor Beginn: 50 % des Reisepreises
- jede spätere Abmeldung: 100 % des Reisepreises
Es sei denn, der Platz kann wieder besetzt werden.

Es besteht kein Entschädigungsanspruch der Teilnehmenden oder deren Eltern, wenn der Träger die Maßnahme nicht durchführen kann. In einem solchen Fall wird der eingezahlte Teilnahmebetrag zurückerstattet und die Teilnehmenden werden sofort nach Eintritt benachrichtigt. Es wird aber auf jeden Fall empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.
Inhaberinnen und Inhaber einer JugendgruppenleiterInnen-Card erhalten 10% Ermäßigung.


Zollbestimmungen

Für Fahrten ins Ausland ist ein gültiger Kinderausweis, Personalausweis oder Reisepass erforderlich. Für die Einhaltung der Devisen– und Zollbestimmungen sind alle Teilnehmer/innen selbst verantwortlich.


Persönlichkeitsrechte & Datenschutz

Während der Maßnahme werden evtl. Foto-, Video- oder Tonaufnahmen aufgezeichnet. Mit einer nichtkommerziellen Verwendung und Veröffentlichung der Aufnahmen erklären sie sich einverstanden. Für die Organisation der Maßnahme speichern wir elektronisch Daten. Diese werden nicht kommerziell genutzt Um öffentliche Zuschüsse zu bekommen und die Teilnahmegebühr niedrig zu halten, müssen wir einige Daten an öffentliche Stellen und Zuschussgeber weitergeben. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere das Reisevertragsgesetz in der Fassung der §§ 651 a ff. BGB. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Teilnahmevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.