Ev. Kreisjugenddienst Aurich

Veranstaltungskalender 1. Halbjahr

Aktuelles

Hier seht ihr den Veranstaltungskalender der Ev. Jugend mit allen bislang bekannten Terminen für 2017. Dieser Kalender wird laufend weiter mit wichtigen Daten und Terminen gefüttert. Also schaut regelmäßig mal rein.

Außerdem ist der Kalender auch zum downlaoden.

Veranstaltungskalender 2. Halbjahr

Abenteuer Wangerooge

Abenteuer Wangerooge

 

Freizeit für

Mädchen u. Jungen im Alter von

9-13 Jahren

vom

23.-30.06.2017

 

Hast du Lust  deine Ferien auf einer Nordseeinsel zu verbringen?

Dann laden wir dich ein nach Wangerooge  zu einem coolen Programm mit Baden, Strandaktivitäten, Fußball spielen, Singen und biblischen Geschichten.

Es erwartet dich ein tolles Freizeitheim, ideal gelegen, nur fünf  Minuten bis zum Strand und auch nur fünf Minuten vom Dorf entfernt. Auf dem Freizeitgelände befinden sich gute Spielmöglichkeiten. Wir wohnen in Zimmern mit 5-6 Betten im Haus 2 des Oldenburgischen Jugenderholungswerkes „OJE“.  Dreimal täglich versorgt uns die Küche mit leckerem Essen.

Natürlich gibt es Küchendienst  und alle helfen mit! Für das Programm sind Kreisjugendwartin Anja Kostka und tolle Teamerinnen und Teamer zuständig, die sich schon riesig auf die Tage mit euch freuen!

Wir treffen uns am Hafen in Harlesiel, setzen gemeinsam mit der Fähre über und fahren dann mit der Inselbahn durch das Watt bis ins Dorf.

Mehr Informationen über das Haus findest du unter www.oje.wangerooge.de

Weitere Infos

Jugendgruppenleiter-Kurs (3 Teile)

Juleica

 Termine:    

1. 15.09. - 17.09.2017

2. 29.09. - 02.10.2017

3. 03.11. - 05.11.2017

Ort: Ev. Jugendbildungsstätte Asel

Kosten: 25 €

Weitere Infos

ADVENTure

Engel

für Jugendliche ab 14 Jahren

Termin: wird noch bekannt gegeben

Ort. Ev. Jugendbildungsstätte Asel

Kosten: 38 €

Weitere Infos

Einige Artikel über vergangene Aktionen und Freizeiten:

Hauptamtliche bitten Ehrenamtliche zu Tisch

Teilnehmer an der festliche gedeckten Tafel in der Paulus Kirche

Dinner für Dich 2017

 

Am Freitag, den 03.02.2017 fand zum achten Mal das „Dinner für dich“ in der Paulus- Kirche in Aurich- Kirchdorf statt. 90 in der Jugendarbeit tätige ehrenamtliche Mitarbeiterinnen  und Mitarbeiter aus 13 Kirchengemeinden sind der Einladung zu diesem Dinner gefolgt. Basierend auf der Idee von Kirchenkreisjugendwartin Anja Kostka wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit den Diakoninnen und Diakonen des Kirchenkreises vorbereitet und umgesetzt. 

Die Jugendlichen trafen ab 18 Uhr in der Paulus-Kirche ein und wurden von den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Blitzlichtgewitter auf dem grünen Teppich wie Stars begrüßt. Anschließend wurde Ihnen alkoholfreier Sekt bzw. Saft gereicht. In lockerer Atmosphäre an den festlich geschmückten Stehtischen konnten sich die Jugendlichen begegnen.

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei euch für die vielen Stunden, die ihr im vergangenen Jahr  zusammen mit uns in der Jugendarbeit verbracht habt“, sagte  Kirchenkreisjugendwartin Anja Kostka zu Beginn der Veranstaltung. Besonders begrüßte sie die Teilnehmer/innen der Junior-Teamer/innen-Schulung „Team4u“ und ca. 20 Ehrenamtliche aus 3 Gemeinden, die zum ersten Mal am „Dinner für dich“ teilgenommen haben.

In diesem Jahr wurden die Vorspeise, eine Blumenkohlcremesuppe  sowie die Nachspeise, Schokopudding, durch die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Tischen serviert. Das Hauptgericht -verschiedene Fleischsorten, überbackener Fetakäse, Bratkartoffeln, Reis und mehrere Salate- gab es zur Auswahl in Buffetform. Auch die Vegetarier/innen wurden mit fleischlosen Speisen und leckeren Slaten bedacht.

Nach dem Essen überreichten Diakon Oltmann Buhr, Diakon Torsten Hoffmann und Kirchkreisjugendwartin Anja Kostka den Jugendlichen, die im Januar  ihre „Team4u“-Ausbildung abgeschlossen hatten unter dem tosenden Beifall der anwesenden Jugendlichen in diesem festlichen Rahmen ihre Zertifikate. Außerdem wurde Stefan Wolf verabschiedet, der sein Ehrenamt als Kirchenkreisjugendpastor niedergelegt hatte.

Daran schloss sich ein Impuls zur Bedeutung des gemeinsam gefeierten Abendmahls in der Jugendarbeit sowie eine gemeinsame Abendmahlsfeier in den Tischgruppen an,  eingeleitet von Pastor Stefan Wolf. Die begleitende musikalische Gestaltung des Abends übernahm der junge Organist Sebastian Rauch.

Für dieses Dinner gab es  von den Teilnehmer/innen auch in diesem Jahr bei der anschließenden Verabschiedung viel Lob. Die besondere Atmosphäre der Kirche mit den festlich gedeckten Tischen und der festliche Rahmen sowie das Bedienen durch die Hauptamtlichen fanden viel Anklang.

 

 

 

Jugengruppenleiter/innen-Ausbildung in Asel

Gruppenfoto des Juleica-Kurses 2015

Juleica-Kurs in Asel

26 Jugendliche aus 10 Kirchengemeinden der ev.-luth. Kirchenkreise Aurich und Harlingerland haben an der diesjährigen Ausbildung zur Jugendgruppenleiterin bzw. zum Jugendgruppenleiter in der ev. Jugendbildungsstätte Asel teilgenommen. Dazu trafen sich die Jugendlichen an drei Wochenenden und absolvierten den 50stündigen Kurs unter der Leitung von Kirchenkreisjugendwartin Anja Kostka und Kirchenkreisjugendwart Matthias Conrad.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind sich einig: „Wir haben hier viel ausprobieren können. Haben dadurch viele Erfahrungen gesammelt und viel gelernt.“ Alle Themen wurden sowohl in der Theorie bearbeitet, aber ganz wichtig war bei allem die Praxis. Und somit hieß es für die Teilnehmer/innen z.B. auch eine Spielekette zu entwickeln und noch am selben Abend mit der gesamten Gruppe durchzuführen. Auch entwickelten die Jugendlichen in Zweiergruppen eigene Andachten zu Bibeltexten und führten diese Andachten während des Kurses durch. In Rollenspielen setzen sie sich mit gruppenpädagogischen Themen wie z.B. Führungsstilen und Rollenverhalten auseinander. Lernten die Strukturen der ev. Jugend kennen und das Konzept der gewaltfreien Kommunikation. Besonders intensiv mussten sie sich mit Rechtsfragen z.B. zum Jugendschutzgesetz und mit der Aufgabe und Übernahme der Aufsichtspflicht beschäftigen. Darüber hinaus führten alle in ihren Heimatkirchengemeinden ein selbstständig entwickeltes Projekt mit Kindern oder Jugendlichen durch, um Erfahrungen mit der Jugendgruppenleiter-Rolle zu machen. Bei der anschließenden Präsentation spielte die persönliche Reflexion, wie bei allen Praxisteilen, eine wichtige Rolle.

Ihno und Alina sind sich einig, sie können diesen Kurs nur weiterempfehlen, denn hier lernen Jugendliche alles Wichtige, um zukünftig auch alleine Gruppen von Kindern und Jugendlichen leiten zu können. 

Ein typischer Tagesablauf beim Juleica-Kurs

  • 08:00               Alle stehen auf
  • 08:15               Eine kleine Gruppe übernimmt den Tischdienst
  • 08:30- 09:00    Alle treffen sich zum Frühstück
  • 09:15               Die Hauptamtlichen bereiten das Programm vor
  • 09:30               Alle treffen sich zur Andacht
  • 09:45- 12:15    Die Hauptamtlichen gestalten das Programm – z.B. Wissensvermittlung zur gewaltfreien Kommunikation und Durchführung von Übungen - , die Teilnehmer/innen  nehmen aktiv am Programm, meist in kleinen Gruppen, teil
  • 12:15               Eine kleine Gruppe übernimmt den Tischdienst
  • 12:30-13:00    Alle essen zu Mittag
  • 13:00-14:30    Die Teilnehmer/innen können entspannen, die Hauptamtlichen bereiten die nächsten Programmpunkte vor
  • 14:30               Alle treffen sich zu Tee, Kaffee und Kuchen
  • 15:00-17:45     Die Teilnehmer/innen erarbeiten in Kleingruppen die von den Hauptamtlichen gestellten Aufgaben - z.B. Arbeitet eine Spielekette aus und präsentieren in der großen Gruppe ihre Ergebnisse. Diese   werden dann miteinander besprochen  und die Jugendlichen bekommen ein Feedback.
  • 18:00-18:30     Alle nehmen am Abendessen teil
  • 18:30               Die Hauptamtlichen bereiten das Abendprogramm vor
  • 19:00 – 22:00  Alle nehmen am Abendprogramm teil – z.B. ein Planspiel zu den kirchlichen Strukturen
  • 22:15               Die Teilnehmer/innen halten eine selbstgestaltete Andacht und bekommen anschließend ein Feedback
  • 22.30-23:30    Freie Zeit
  • 23:30              Nachtruhe; anschließend Nachtwache durch die
  •                        Hauptamtlichen bis wirklich Ruhe einkehrt 
mach mit 2016
Eindrücke vom Kurs

 

Mach` mit im Team!

.. so lautete der Titel eines Seminares für Jugendliche, die im Konfirmand/innen-Unterricht mitarbeiten wollen.  Vom 11.-13.03.2016 haben  Jugendliche aus dem Sprengel Ostfriesland ein Wochenende in der CVJM Freizeitstätte Rorichmoor verbracht, um sich „fit für Konfer“ machen zu lassen. Geleitet wurde das Seminar von Anja Kostka, Kirchenkreisjugendwartin im ev.-luth. Kirchenkreis Aurich und Olaf Wittmer-Kruse, Kirchenkreisjugendwart im ev.-luth. Kirchenkreis Emden –Leer.  In diesem Seminar erprobten die 13-15jährigen u.a. wie man Spiele anleitet und was dabei zu beachten ist, wie man mit Gruppen umgeht und erarbeiteten Material für ein großes Gruppenspiel. Besonderes Gefallen fanden die Jugendlichen an den meditativen Andachten, die den Rahmen um das inhaltliche Programm bildeten.
Die Jugendlichen waren begeistert vom Programm und die Leitung war ebenso begeistert vom Engagement und der Ausdauer der Jugendlichen, die zukünftig im Konfirmand/innen-Unterricht mitwirken wollen.
 

 

 

Teilnahmebedingungen

Mit der Online-Anmeldung werden unsere Reisebedingungen anerkannt und die Bereitschaft erklärt, den Weisungen der Freizeitleitung zu folgen. Wer sich oder sein Kind anmeldet, erkennt an, dass es sich um eine christliche geprägte Veranstaltung handelt. Aktionen, Begegnung und Besinnung sind Schwerpunkte des Programms. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin erklärt sich bereit, sind in die Gruppengemeinschaft einzufügen.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt online und ist verbindlich, sobald 50 % des Teilnahmebeitrages auf unser Konto eingegangen sind. Nach dem Anmeldeschluss versenden wir eine Anmeldebestätigung mit genauen Angaben zur Freizeit bzw. zum Seminar.

Freizeitpreis

Der Teilnahmebetrag ist so kalkuliert, dass wir allen Teilnehmenden ein ansprechendes und vielseitiges Programm bieten können. Vom veröffentlichten Preis sind zu erwartende Zuschüsse schon abgezogen. Teilnehmende, die nicht aus dem Ev.- luth. Kirchenkreis Aurich kommen, müssen den kirchl. Zuschuss in Höhe von 6,-- €/Tag selbst zahlen. Auf Anfrage gewähren wir Geschwisterkindern eine Ermäßigung. Aus Kostengründen muss niemand zu Hause bleiben! Wenden sie sich für eine Ermäßigung an den Kreisjugenddienst. Falls die eingeplanten Zuschüsse nicht eingehen, sind dem Kreisjugenddienst Preisänderungen vorbehalten!

Rücktritt/Abmeldung

Der Rücktritt von einer Maßnahme muss mindestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn erfolgen. In jedem Fall des Rücktritts kann der Veranstalter, Kirchenkreisjugenddienst Aurich, unter der Berücksichtigung nicht anfallender Unkosten folgende Pauschalentschädigung geltend machen:
- Abmeldung bis 30 Tage vor Beginn: 15 % des Reisepreises
- Abmeldung bis 14 Tage vor Beginn: 50 % des Reisepreises
- jede spätere Abmeldung: 100 % des Reisepreises
Es sei denn, der Platz kann wieder besetzt werden.

Es besteht kein Entschädigungsanspruch der Teilnehmenden oder deren Eltern, wenn der Träger die Maßnahme nicht durchführen kann. In einem solchen Fall wird der eingezahlte Teilnahmebetrag zurückerstattet und die Teilnehmenden werden sofort nach Eintritt benachrichtigt. Es wird aber auf jeden Fall empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.
Inhaberinnen und Inhaber einer JugendgruppenleiterInnen-Card erhalten 10% Ermäßigung.

Zollbestimmungen

Für Fahrten ins Ausland ist ein gültiger Kinderausweis, Personalausweis oder Reisepass erforderlich. Für die Einhaltung der Devisen– und Zollbestimmungen sind alle Teilnehmer/innen selbst verantwortlich.

Persönlichkeitsrechte & Datenschutz

Während der Maßnahme werden evtl. Foto-, Video- oder Tonaufnahmen aufgezeichnet. Mit einer nichtkommerziellen Verwendung und Veröffentlichung der Aufnahmen erklären sie sich einverstanden. Für die Organisation der Maßnahme speichern wir elektronisch Daten. Diese werden nicht kommerziell genutzt Um öffentliche Zuschüsse zu bekommen und die Teilnahmegebühr niedrig zu halten, müssen wir einige Daten an öffentliche Stellen und Zuschussgeber weitergeben. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere das Reisevertragsgesetz in der Fassung der §§ 651 a ff. BGB. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Teilnahmevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.